Blog

Weihnachtsbaum aus Holzresten

Ein wesentliches Anliegen der ergotherapeutischen Förderung ist es, Förderaktivitäten anzubieten die für alle Kinder eine Alltagsrelevanz besitzen. Der Umgang mit Hammer und Nagel hat für fast alle Kinder so eine Alltagsrelevanz und besitzt einen faszinierend hohen Aufforderungscharakter.

Ein aktuelles gemeinsames Projekt, bei dem alle Kinder gehämmert, genagelt, geklebt und gestaltet haben, ist ein Weihnachtsbaum aus alten Holzbohlen und Brennholzresten.

Der Weihnachtsbaum heißt nun alle herzlich willkommen.