Blog

Neues aus der Kita…

Seit nun mehr als einer Woche sind wir im neuen Teil-Lockdown und müssen wieder mit einigen Einschränkungen leben. Wie Sie wissen betrifft dies auch einige Abläufe im Kindergarten.

Die Gruppen dürfen nicht mehr vermischt werden, d.h. die Kinder aus verschiedenen Gruppen dürfen nicht mehr zusammenspielen. Deshalb wurde der Spielplatz wieder in kleine Bereiche für jede Gruppe eingeteilt.

Der Morgenkreis findet morgens mit Kindern aus einer Gruppe statt. Täglich wird die Gruppe gewechselt. So gestaltet sich jetzt auch die interkulturelle Arbeit. Jeweils 2 bis 4 Kinder, aus einer Gruppe haben die Märchenoper „Peter und der Wolf“ gehört. Damit geht unsere Reise durch Russland weiter.

Auch in den Gruppen passiert großartiges. Seit Mitte Oktober geht die orange Gruppe immer freitags in den Wald. Dort bietet er den Kindern vielfältige Möglichkeiten, um ihren Bewegungsdrang ausleben zu können: Laufen, klettern und balancieren werden durch ihre Umgebung angeregt. Außerdem können sie spannende Dinge entdecken und erforschen.

Auch die türkise Gruppe machte sich auf eine Herbstrallye durchs Bolsdorfer Tälchen. Die Kinder sammelten viele Herbstfrüchte.

In der blauen Gruppe gab es statt St. Martinsumzug ein „Feuerfest“. Bei schönstem Sonnenschein wurde in einer Feuerschale Brot und Marshmallows an Stöcken gebacken und Kartoffeln in der Glut gegart. Wir haben den ganzen Tag draußen verbracht und alle hatten einen riesigen Spaß.

Bevor die Kinder ihre selbst gebastelten Laternen, mit nach Hause nahmen, gab es in der gelben und auch in den anderen Gruppen ein gemütliches Frühstück unter dem leuchtenden Laternenhimmel statt.

Die Kinder in der lila Gruppe hörten St. Martinslieder und spielten das Fingerspiel „Das ist der liebe Martin“.

Die Regenbogengruppe hatte einen kleinen Martinszug mit den selbstgebastelten Laternen durch ihren eigenen Gruppenraum gemacht.

Freitag war die St. Martinsfeier in der türkisenen Gruppe. Es wurde die St. Martinsgeschichte vorgelesen und gespielt und anschließend mit den Igellaternen durch die Gruppe gelaufen. Dazu gab es zum Frühstück selbst gebackene Weckmänner.

Ein etwas anderes Martinsfest feierte die rote Gruppe. Die Gruppe wurde mit gebastelten Tischlaternen geschmückt und das Spiel von St. Martin aufgeführt.

Am 12.11. bekamen alle Kinder und Mitarbeiter in der Kita einen Weckmann. Da wurde nicht nur in der grünen und der orangen Gruppe, sondern in allen Gruppen, die Geschichte und die Lieder vom St. Martin gehört und beim gemeinsamen Frühstück der Weckmann gegessen.

Anbei erhalten Sie noch ein paar Eindrücke aus den Gruppen…