Alle Beiträge von Jennifer Utecht

Stellenausschreibung

Wir suchen ab 01.12.2020 für unsere

Integrative Kindertagesstätte in Hillesheim, Königsbergerstr.3

Erzieher oder Heilerziehungspfleger (m/w/d)

zur Betreuung der uns anvertrauten Kinder; Regelkinder und Kinder mit Beeinträchtigung und Behinderung. Wünschenswert, jedoch nicht Voraussetzung sind Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern mit Beeinträchtigung (1-6 Jahre).

In unserer Kindertagesstätte betreuen wir insgesamt 20 Kinder auf einem sonderpädagogischen Platz und 100 Regelkinder

Die Vergütung erfolgt nach Haustarif. Die Stelle ist zunächst zeitlich befristet; eine Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis wird in Aussicht gestellt.

Haben Sie Interesse an der Mitarbeit in einem engagierten, zukunftsorientierten und interdisziplinären Team, dann richten Sie Ihre aussagekräftige

Bewerbung an:

Integrative Kindertagesstätte, Königsbergerstr.3,

54576 Hillesheim, z.Hd. Frau Jennifer Utecht,

E-Mail: kita-hillesheim@lebenshilfe-daun.de

Fair Trade und die Rübe

Seit Jahrhunderten wird gesät und geerntet für die Ernährung von Menschen und Tieren. Das heute die geernteten Produkte Fair gehandelt werden, dafür setzen wir uns ein. Das zeigt auch der alljährlich stattfindende Fair Trade Markt in Hillesheim. Ein Nahrungsmittel, das es schon sehr lange und in verschiedenen Züchtungen gibt, ist die Rübe. Wenn die Rübe reif ist, wird sie aus der Erde gezogen. Über dieses Rübe ziehen gibt es ein russisches Märchen, das sogar bei uns bekannt ist. Dieses Märchen haben die Kinder der integrativen Kindertagesstätte für den Fair Trade Markt eingeübt und aufgeführt, zur Freude zahlreicher Zuschauer. Das Theaterspiel wurde von einigen Kindern auf verschiedenen Instrumenten begleitet.

Der Großvater sät Rüben. Er wünscht sich, dass die Rübe groß und fest und süß wird. Die Rübe wuchs. Als sie groß und fest und süß war, ging der Großvater in den Garten, um die Rübe zu ziehen. Zieht und zieht und kann sie nicht herausziehen. Er ruft die Großmutter und sie ziehen gemeinsam. Die Rübe sitzt fest. Das Enkelchen kommt zu Hilfe, aber sie bekommen die Rübe nicht heraus. Nun soll der Hund helfen, aber sie schaffen es nicht. Die Katze kommt herbei geschlichen. Sie ziehen und ziehen. Da ruft die Katze die kleine Maus. Nun ziehen sie und Schwups! ist die Rübe heraus. Welch eine Freude!

Die kleinen Akteure bekamen von den Zuschauern viel Applaus für diese gelungene Aufführung.

Unsere Welt ist bunt und vielfältig

Deshalb haben wir zu Beginn des neuen Kindergartenjahres, mit dem 1. Interkulturellen Projekt begonnen. Wir werden einige Länder dieser Erde besuchen, um diese und ihre Kultur näher kennen lernen.

Begonnen haben wir mit dem größten Land der Erde-Russland. Von dort kennen wir viele Märchen. Als erstes lernen wir das Märchen vom „Rübe ziehen“ näher kennen. Wir haben die Geschichte erzählt bekommen, dann haben die Vorschulkinder die Geschichte auf einen Pappteller in 8 Bildern aufgemalt und dann nacherzählt. Mit einigen Kindern wurde das Märchen als Theaterstück eingeübt und einige begleiten das Spiel auf Instrumenten. Höhepunkt wird die Aufführung vor den                Kita-Kindern als Generalprobe am Mittwoch und auf dem Fair Trade Markt am 17.09. um 11:00 Uhr sein.

Wir werden noch andere Geschichten hören und dabei Tee trinken, wie in Russland.

Zum Abschluss begeben wir uns auf eine Russlandexpedition, in Form einer Bewegungsbaustelle. Wir freuen uns auf viele schöne Abenteuer.

Betriebsausflug

Liebe Eltern und Sorgeberechtigten,

Coronabedingt muss unser diesjähriger Betriebsausflug am 11.09.2020 leider ausfallen.

Für Sie bedeutet das, dass die Kita an diesem Tag ganz normal geöffnet hat.

Regelbetrieb ab dem 10. August 2020

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigten,

nach unserer Sommerschließzeit, ab dem 10.08.2020 öffnet die Kindertagesstätte wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten von 07:00-16:00 Uhr.

Das heißt:

Alle Eltern haben in unserer Kita ab dem 10.08.2020 wieder Anspruch auf die rechtlich vorgegebenen und vereinbarten Betreuungsumfänge. Demnach können Sie Ihr Kind wieder zu den Zeiten bringen und abholen, wie es für Sie passend ist (natürlich nur im Rahmen der vereinbarten Betreuung: ganztags oder halbtags).

Für die neuen Familien beginnt das neue Kindergartenjahr ab dem 17.08.2020.

Die Kita ist für alle wieder zu den regulären Öffnungszeiten mit Früh- und Spätdienst geöffnet:

Bringen der Kinder

07:00-08:00 Uhr Frühdienst In der ausgeschriebenen Gruppe an der Haupteingangstüre oben

Ab 08:00 Uhr in der jeweiligen Gruppe

Abholen der Kinder

Hauptgebäude ab 15:00 Uhr im Spätdienst in der ausgeschriebenen Gruppe

Hauptschulgebäude ab 15:00 Uhr ebenfalls in der ausgeschriebenen Gruppe

Die Krippe ist von 07:00-16:00 Uhr geöffnet.

Sonstiges:

Entwicklungsgespräche und andere Gespräche können nach Absprache und Terminvergabe wieder in der Einrichtung zwischen Eltern und Bezugsfachkraft stattfinden.

 Eingewöhnungen finden wieder in bekannter Weise im Gruppenalltag statt. Natürlich sind alle Besucher, welche die Einrichtung betreten, weiterhin in einer Liste erfasst, um Infektionsketten zügig nachvollziehen zu können. Um weiteres  zu besprechen, nehmen Sie  bitte hierfür telefonischen Kontakt zur jeweiligen Gruppe auf, sollte dies bisher noch nicht geschehen sein.

Regeln die bestehen bleiben:

  • Um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten und Infektionsketten besser nachvollziehen zu können, werden wir den Zugang zu den Gruppen weiterhin nur bis zur Haupteingangstür gestalten. Bitte geben Sie Ihr Kind wie in der gesamten Coronazeit an der Außentüre ab. Wenn wir allen Eltern Zugang zur Einrichtung gewähren, betreten im Schnitt 200 zusätzliche Personen am Tag die Einrichtung. Dazu kommen Situationen an Garderoben, bei denen Abstandsregelungen nicht eingehalten werden können. Wir gehen davon aus, dass diese Regelung vorerst weiterhin problemlos umsetzbar ist.
  • Das Tragen von Mund- Nasen- Schutzmasken in der Einrichtung ist für Sie als Besucher verpflichtend. Wir bitten Sie auch weiterhin Abstand auf dem Gelände zu halten.
  • Hat Ihr Kind oder eine im Haushalt lebende Person Erkältungssymptome (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber etc.), betreuen Sie dieses und die Geschwisterkinder zu Hause. Die 10. Corona Bekämpfungsverordnung RLP benennt dies ausdrücklich in §13.
  • Anbei erhalten Sie ein Schreiben des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung RLP. Wenn Sie in unserer Schließzeit in ein Land reisen, welches zu einem Risikogebiet zählt oder kurzfristig zu einem Risikogebiet ernannt wird, müssen Sie sich nach der Rückkehr 14 Tage in Quarantäne begeben. Diese Regelung gilt für alle Kinder und Mitarbeiter in Kindertagesstätten .

Das gesamte Team wünscht Ihnen und ihren Kindern einen guten Start in das neue Kindergartenjahr .